DISKUSSIONSFORUM ZU GEMA-PROBLEMEN UND ZUR GEMA-PETITION ALS ÜBERGANGSLÖSUNG ZUM GESSCHLOSSENEN FORUM BEI E-Petitionen Das Forum wird zum 12.07.10 geschlossen, wir haben die Kosten bisher übernommen. Die Moderation hat sich in den letzten Wochen auf wenige bis eine Person beschränkt, deswegen werden wir dieses Forum auslaufen lassen.

#1

Wer hat Erfahrungen damit?

in GEMA-freie Programme/Konzerte 16.07.2009 17:04
von Kuehnel • 100 Beiträge

Wer hat Erfahrungen damit, wie geht man da vor?


Kai Kühnel - TollhausDachau e.V.

nach oben springen

#2

RE: Wer hat Erfahrungen damit?

in GEMA-freie Programme/Konzerte 16.07.2009 17:44
von Harfenistin • 15 Beiträge

Soweit ich das bislang verstanden habe:

1. Von den auftretenden Musikern darf KEINER in der GEMA sein. Kein einziger!!!

2. Es darf nicht mal ein Schnipsel GEMA-pflichtiges Material gespielt werden. Die Musiker dahingehend vorher briefen, manche hauen gern mal das "Pink Panther"-Thema oder ähnliches als Witz zwischenrein - wenn dann ein GEMA-Spitzel drinsitzt, hat man ein Problem.

3. VOR dem Konzert muss der Veranstalter sich von den Musikern einen (unterschriebenen!!!) Musikfolgebogen geben lassen und an die GEMA weiterleiten. Da muss draufstehen, dass alle Stücke Eigenkompositionen (oder freie Traditionals) sind. Oben drüber groß "GEMA-FREI!" schreiben.
Damit hebelt man schon mal den 100% "Ermittlungsaufschag" aus, den die GEMA ja gerne mal für nicht angemeldete Konzerte erhebt. (Ich hab gehört, dass man die Meldung notfalls auch hinterher und per Mail machen kann, weiß ich aber zu wenig drüber.)

4. Eigentlich sollte damit alles klar sein. Was ich nicht weiß, ist, ob die GEMA dann nicht trotzdem Ärger zu machen versucht (z.B. behauptet, dass eines der Stücke doch GEMA-pflichtig sei o.ä.) Hier kommt auch das Problem mit der unvollständigen Online-Datenbank der GEMA ins Spiel. Damit hab ich aber keine Erfahrung.

Solange die "GEMA-Vermutung" noch gilt, kommt man wohl um die Meldung nicht rum, wenn man sich nicht angreifbar machen will. Speziell diejenigen Veranstalter, die sich in dieser Petition engagieren, müssen wahrscheinlich davon ausgehen, dass sie unter verstärkter "GEMA-Beobachtung" stehen, und besser nicht versuchen, ein Konzert "geheimzuhalten".

nach oben springen

#3

RE: Wer hat Erfahrungen damit?

in GEMA-freie Programme/Konzerte 16.07.2009 17:57
von sky • 1 Beitrag

Ja, mein persönlicher Spitzel ist mir bekannt, ein ehemaliger Klassenkamerad.

nach oben springen

#4

RE: Wer hat Erfahrungen damit?

in GEMA-freie Programme/Konzerte 17.07.2009 00:40
von klagox • 17 Beiträge

Nur mal zur Info: Ich dreh am Rad wenn ich so was lesen muss

http://www.laengsynt.de/laengsynt/index....lieder?font=dec


zuletzt bearbeitet 17.07.2009 00:42 | nach oben springen

#5

RE: Wer hat Erfahrungen damit?

in GEMA-freie Programme/Konzerte 18.07.2009 13:38
von Phil • 2 Beiträge

Nun, Erfahrung habe ich damit genug. Obgleich der Gema mein Jahresprogramm vorliegt,
mir die Künstler bestätigen, dass sie nicht der Gema angehören und mir ihr Programm im
Vorfeld zuschicken, das ich an die Gema weiterleite, bekomme ich von dieser
Geldeintreibergesellschaft schon Wochen vor der Veranstaltung eine Rechnung, mit dem
Hinweis, dass diese zur Zahlung fällig wäre, 8 Tage vor der Veranstaltung selbst. Das muss
man sich einmal vorstellen. Mein Anwalt hat natürlich sofort reagiert und Anzeige erstattet
wegen Betrugs. Prompt kam die Gutschrift für dies Rechnung von der Gema. Es ist zwar
unglaublich, leider aber wahr.


nach oben springen

#6

Gema-frei: Popstars, die keiner kennt

in GEMA-freie Programme/Konzerte 02.10.2009 10:16
von evergreen • 530 Beiträge
nach oben springen

#7

RE: Wer hat Erfahrungen damit?

in GEMA-freie Programme/Konzerte 20.11.2009 15:00
von Nocturnal Empire • 1 Beitrag

Hi,
ich hatte mich während der GEMA Petition öfters zu Wort gemeldet und bin nachwievor unveränderter Meinung über diesen Verein.
Es ist in der Tat so dass man GEMA freie Veranstaltungen abhalten kann.
Dazu muss man wirklich darauf achten dass keiner der Musiker Mitglied der GEMA ist und dass auch sonst kein GEMA-pflichtiges Material ( z.B.Coverversionen) gespielt wird.
Obendrein versucht die GEMA eine Pauschale für Pausenmusik zu ergaunern.
Nun Frage ich mich wie man das Gegenteil beweisen soll.
Man kann im Formular angeben dass man keine Pausenmusik laufen lässt, aber wer verzichtet schon freiwillig darauf?
Bei unseren Events läuft nur GEMA freie Musik mit Künstlern meist aus der Region.
Um von der Gebühr freigestellt zu werden muss man jedoch stets den Ärger auf sich nehmen und eine Anmeldung ausfüllen, sowie pro spielender Band ein Musikfolgeformular ausfüllen und von der Band zumindest gegenzeichnen lassen.
Alles enormer Aufwand, da man mit dem organisieren einer Veranstaltung ohnehin schon genug zu tun.
Dann kostets noch Porto, und glaubt mirs oder nicht.
Die GEMA hatte bisher immer eine Rechnung geschickt, oder zumindest eine Aufforderung die genauen Adressdaten aller Musiker, also nicht nur der "Musikleiter" nachzureichen.
Ein riesen Frechheit was sich dieser Verein rausnimmt.
Es gibts Leute, die eine Rechnung hinnehmen und gutgläubig zahlen, selbst Schuld kann man meinen.
Aber ich finde das nicht okay.
Es kann nicht sein dass eine Institution dazu berechtigt ist, Rechnungen zu versenden, welche auf keiner nachvollziehbaren Basis entstanden sind.
Ich frage mich wo dieses Geld dann hingeht, wenn es im Grunde niemanden gibt der empfangsberechtigt ist.
Ich denke man sollte die Sache mit der GEMA noch weiter öffentlich machen.
Mir schwebt seit längerem schon die Idee im Raum, ein Konzert zu veranstalten und innerhalb der Werbung schon ganz groß mit der Aufschrift "Gema Frei" zu werben.
Mehr als ein Stinkefinger ist dies zuerst nicht, jedoch kommen so sicher einige auf die Idee, den GEMA Gedanken zu hinterfragen.
Wie auch immer, nehmt euch in Acht vor dem Betrug.
Gruß,Frank.

nach oben springen

#8

Wer hat Erfahrungen damit?

in GEMA-freie Programme/Konzerte 20.11.2009 15:46
von evergreen • 530 Beiträge

Hallo Frank,

warum darf kein Musiker bei der Gema sein? Die Gema kümmert sich doch nicht um die Musiker, sondern um die Rechte von Musik, Text und Verlag - oder wie es ein im Urheberrecht versierter Anwalt sagt: Die Gema ist eine Verwertungsgesellschaft, die die Rechte verwertet, die andere ihr übertragen. Punkt. Woher bezieht die Gema also ihre Rechte an gemafreiem Material? Rechte, die sie gar nicht hat?
Mit den Titellisten ist das natürlich so eine Sache, die Gema will prüfen. Allerdings ziehe ich auch diese Prüfung stark in Zweifel, die nicht inhaltlicher Natur ist. Bei der Gema kann man alles anmelden, auch wenn ein Stück noch nicht fertig ist, hier findet auch keine inhaltliche Prüfung statt. Die Gema kennt nur die Namen und keinen Inhalt.
Hier kommt die Gema Vermutung in's Spiel. Vielleicht hat ein Musiker namens Michael Müller (nicht Gema Mitglied) ein Stück geschrieben und in dem Titel kommt love/baby etc. vor, dann dürfte die Wahrscheinlichkeit gross sein, in der Gema Datenbank einen Treffer zu landen, auch wenn es sich inhaltlich um eine andere Komposition handelt. Das spielt aber bei der Gema Vermutung alles keine Rolle.
Die Frage ist natürlich berechtigt, wo das eingenommene Geld bleibt, wenn es dafür keinen Empfänger gibt.
Die Antwort ist ebenso einfach - es kommt in den grossen, goldenen Topf und landet zum grössten Teil bei den Grossverdienern, die weder einen Tropfen ihres geistigen Eigentums dafür gespendet, noch einen Handschlag daran getan haben.


zuletzt bearbeitet 21.11.2009 14:26 | nach oben springen

#9

Bauchtanz - Bundesverband produziert gemafreie CD's

in GEMA-freie Programme/Konzerte 24.11.2009 14:41
von evergreen • 530 Beiträge
nach oben springen

#10

Gemafrei: Jagdhornbläser

in GEMA-freie Programme/Konzerte 24.11.2009 15:14
von evergreen • 530 Beiträge

Es besteht besteht kein urheberrechtlicher Schutz für Jagdsignale (Stand: April 2006), da es sich um überlieferte Weisen handelt, insofern unterliegen die Signale nicht der Abgabenpflicht der GEMA (GEMA-frei).

http://www.jaeger-in-kleve.de/html/body_blasercorps.html

nach oben springen

#11

Gemafrei: Ballettmusik

in GEMA-freie Programme/Konzerte 24.11.2009 16:07
von evergreen • 530 Beiträge
nach oben springen

#12

Gemafreie Musik für Siegerehrungen

in GEMA-freie Programme/Konzerte 24.11.2009 17:04
von evergreen • 530 Beiträge
nach oben springen

#13

Matthias Deutschmann: Mein Kampf gegen die Gema

in GEMA-freie Programme/Konzerte 24.11.2009 17:14
von evergreen • 530 Beiträge
nach oben springen

#14

Gemafrei: Hypnosemusiken

in GEMA-freie Programme/Konzerte 24.11.2009 17:31
von evergreen • 530 Beiträge

nur einer von mehreren Anbietern: http://www.hypnose-oase.de/shop.html

nach oben springen

#15

Gemafreies Lokal: http://www.uthoffs-gate.de/Das_Echo/body_das_echo.html

in GEMA-freie Programme/Konzerte 25.11.2009 12:09
von evergreen • 530 Beiträge

hier ein Auszug:
Eine glückliche Insel. wohl wahr. Und die Uthoffs ergeben zwischen Chrom, Edelstahl und Steindesign ein Bilderbuchpaar. Seit 35 Jahren keinen einzigen Tag voneinander getrennt. Und die Sylvia schmilzt immer noch dahin: “Habe ich Reiner früher abgöttisch geliebt, jetzt vergöttere ich ihn.” Und wenn man Reiner fragt, welche teuren DesignerAnzüge er trägt, so antwortet er verschmilzt: “Sowas kauft mir immer die Sylvia.” So schweben die zwei über den Flugaufnahmen von New York als Lokalambiente, zwischen den Fotos vom Cotton Club und Stahlseilen der Brooklyn-Bridge, die den Treppenaufgang freischwebend halten. Vor dem Eingang parkt eine Flotte von Jaguaren - - und wenn den beiden im Himmel Getrauten überhaupt ein Wunsch bisher unerfüllt bleibt, dann nur dies: “Einmal 3 Tage Urlaub machen zu können! - Wo? - “In Uthoff‘s Gate!”. - Natürlich. Ab September jeden Sonntag mit Musikfrühschoppen. Klassik oder Evergreens- Hauptsache frei von Gema-Tantiemen. Dafür hat sich Uthoff auch ein Musiklexikon besorgt. Damit er genau im Bilde ist, welche Kompositionen bereits urheberrechtlich frei sind. Danach wird das Programm zusammengestellt. Wenn das nicht kurios klingt.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SorTrowlsoons
Forum Statistiken
Das Forum hat 170 Themen und 1598 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de