DISKUSSIONSFORUM ZU GEMA-PROBLEMEN UND ZUR GEMA-PETITION ALS ÜBERGANGSLÖSUNG ZUM GESSCHLOSSENEN FORUM BEI E-Petitionen Das Forum wird zum 12.07.10 geschlossen, wir haben die Kosten bisher übernommen. Die Moderation hat sich in den letzten Wochen auf wenige bis eine Person beschränkt, deswegen werden wir dieses Forum auslaufen lassen.
#1

Gerichtsurteil

in GEMA-Bescheide 21.07.2009 09:50
von mazevoice • 2 Beiträge

Wie auch immer die GEMA zur Zeit argumentiert und wie auch immer die Wahrheiten verdreht werden - eines steht fest: Ich, als Künstler und GEMA-Mitglied, habe überhaupt gar keinen Anspruch auf irgendwelche Zahlungen von der GEMA. Selbst, wenn nachgewiesenermaßen für meine Songs entsprechende Zahlungen geleistet wurden. In dem aktuellen Gerichtsurteil aus dem Prozess von Barbara Clear gegen die GEMA heißt es:

"Ein etwaiger Zahlungsanspruch ergibt sich nicht aus den zwischen den Parteien geschlossenen Berechtigungsvertrag..."

Nachzulesen unter: http://www.kult-werk.de/GEMA/UrteilverkuendigungClear.htm

Im Grunde ist dies eine klare Aussage, die jedem Politiker, jedem Künstler und jedem GEMA-Mitglied zu denken geben sollte. Wenn ich keinen Anspruch auf meine Tantiemen habe, wofür brauche ich die GEMA dann? Wenn ich so etwas lese, können doch hier Beispiele über Beispiele stehen, die Ungerechtigkeiten aufzeigen. Was nutzt nur der ganze Aufwand, wenn schon allein die Grundlage fehlt, also der Berechtigungsvertrag zwischen GEMA-"Mitglied" und der eigentlich beauftragten Gesellschaft, die meine "Rechte" wahrnehmen soll?

nach oben springen

#2

Gerichtsurteil: Gema und Sport

in GEMA-Bescheide 16.09.2009 16:31
von evergreen • 530 Beiträge
nach oben springen

#3

Gerichtsurteil: Gema und Veranstalter

in GEMA-Bescheide 12.01.2010 14:32
von evergreen • 530 Beiträge
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SorTrowlsoons
Forum Statistiken
Das Forum hat 170 Themen und 1598 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de