DISKUSSIONSFORUM ZU GEMA-PROBLEMEN UND ZUR GEMA-PETITION ALS ÜBERGANGSLÖSUNG ZUM GESSCHLOSSENEN FORUM BEI E-Petitionen Das Forum wird zum 12.07.10 geschlossen, wir haben die Kosten bisher übernommen. Die Moderation hat sich in den letzten Wochen auf wenige bis eine Person beschränkt, deswegen werden wir dieses Forum auslaufen lassen.
#1

Musikwoche: Apropos: Europa ohne Grenzen

in Presseschau zur GEMA-Petition 09.02.2010 17:03
von evergreen • 530 Beiträge

Das Problem ist seit vielen Jahren bekannt. Wer als Nichteuropäer in Europa Musik lizenzieren möchte, muss im Zweifelsfall mit vielen potenziellen Vertragspartnern ins Gespräch kommen. Wer Musik im Internet nutzen will, muss das mit territorialen Gegebenheiten zur Deckung bringen. Das in vielen Jahrzehnten gewachsene Geflecht der Urheberrechte und ihrer Verwertungen hat aber in Europa ein Ausmaß an Komplexität erreicht, das nicht nur blauäugige Startup-Unternehmen in die Verzweiflung treiben kann. Ein Europa ohne Grenzen sieht jedenfalls anders aus.

Dabei steht die Forderung nach einer One-Stop-Lösung nun auch schon länger im Raum. Wenn sie aber mit mehr Wettbewerb zwischen den Verwertungsgesellschaften verbunden ist, wie es die EU-Kommission fordert, treten Kollateralschäden auf, die zur Verarmung der kulturellen Vielfalt führen.

Vor diesem Hintergrund erscheint es bemerkenswert, dass auf der Midem gleich von zwei Seiten Bewegung in die Debatte kam. Zum einen hat die französische Regierung erkannt, dass die Rechtevergabe europaweit gebündelt und vereinfacht werden muss - und will dies in Brüssel umsetzen. Und die GEMA fordert zusammen mit sieben weiteren Verwertungsgesellschaften von Brüssel einen einheitlichen Rahmen für die kollektive Verwertung von Urheberrechten in Europa. Denn erst wenn es eine solche gemeinsame rechtliche Basis gibt, können die Verwertungsgesellschaften ihrem Auftrag sinnvoll nachkommen.

Sieht so aus, als funkten GEMA & Co. und der französische Kulturminister Frédéric Mitterrand auf einer Wellenlänge. Vielleicht sollten sie sich zusammentun und mit einer Lizenzierungsinstanz auf europäischer Ebene tatsächlich noch einmal ganz von vorn anfangen.

Manfred Gillig-Degrave
Chefredakteur MusikWoche
m.gillig@e-media.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SorTrowlsoons
Forum Statistiken
Das Forum hat 170 Themen und 1599 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de