DISKUSSIONSFORUM ZU GEMA-PROBLEMEN UND ZUR GEMA-PETITION ALS ÜBERGANGSLÖSUNG ZUM GESSCHLOSSENEN FORUM BEI E-Petitionen Das Forum wird zum 12.07.10 geschlossen, wir haben die Kosten bisher übernommen. Die Moderation hat sich in den letzten Wochen auf wenige bis eine Person beschränkt, deswegen werden wir dieses Forum auslaufen lassen.
Anzeige
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

Verwertung/Vermarktung/Verrat/Verkauf • Absender: evergreen, 23.09.2009 09:16

An dieser Stelle sei noch an einige Begrifflichkeiten erinnert:
die Gema ist ein wirtschaftlicher Verein, der Rechte verwertet. Allerdings nehmen es selbst Gema Sprecher auch nicht so genau, wenn sie verkünden, sie vertreten die 'Künstler', schützen 'geistiges Eigentum' etc.
Im Sinne der Gema sind alle Menschen, die Musik AUFFÜHREN, auch KünstlerInnen, müssen aber nicht notwendigerweise UrheberInnen sein und werden auch nicht von der Gema vertreten, sondern erwerben von der Gema die Lizenz zur Aufführung. Ohne diese öffentlichen Aufführungen würde aber auch keine Tantieme an die Gema/Urheber fließen. Die einen kommen also ohne die anderen nicht aus. Es macht also wenig Sinn, beide Gruppen und diejenigen, die Livekonzerte veranstalten, gegeneinander auszuspielen.
Wünschenswert wäre hier eine klare Sprache der Gema Mitglieder, damit auch jeder versteht, worum es geht und nicht in einem Sumpf verbrämender Floskeln versinkt:

http://www.heise.de/newsticker/foren/S-V...-16522342/read/


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 173 Themen und 1605 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de