DISKUSSIONSFORUM ZU GEMA-PROBLEMEN UND ZUR GEMA-PETITION ALS ÜBERGANGSLÖSUNG ZUM GESSCHLOSSENEN FORUM BEI E-Petitionen Das Forum wird zum 12.07.10 geschlossen, wir haben die Kosten bisher übernommen. Die Moderation hat sich in den letzten Wochen auf wenige bis eine Person beschränkt, deswegen werden wir dieses Forum auslaufen lassen.
Anzeige
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Forum Kernforderungen • Absender: klagox, 22.07.2009 04:20

Bemerkung! Eine kleine Spinnerei meinerseits.
Immer vorrausgesetzt es tut sich was!


Es sollte möglich sein Songs und Liedertexte von der Verwertungspraxis auszuklammern.
Beispiel: Song A wird bei der Gema für die Verwertung lizensiert und die GEMA übernimmt wie gewohnt Ihre Aufgaben wahr.
Er bekommt den Zusatz --Verwertungsflichtig--
Song B wird dort auch gemeldet, bekommt aber den Zusatz [Titel]-[Lizenz]
Z.B [CC]- für Creative-Commons, [GPL]- für General-Public [OML]- für Open-Musik-Lizense, [EL]- für eigene Lizenzbestimmungen, [KL]- für Keine Lizensbestimmungen u.s.w.
Ist der Texter nicht damit einverstanden das der Song unter einer freien Lizenz veröffentlicht wird muss auf den Zusatz [Lizenz] verzichtet werden.
Das Gleiche gilt auch für den Komponisten. Diese Stücke müssen in dem Fall --Verwertungsplichtig-- gemeldet werden
Verträge unter den Schaffenden Mitgliedern, für Werke die unter freien Lizenzen zur Veröffentlichung bestimmt sind, sind der GEMA in Kopie einzureichen.
Es gelten dann die Bestimmungen der einzelnen Lizenzen!
Die Schaffenden sind dann für die Vermarktung und Überwachung der Lizenzen dieser Songs selbst verantwortlich!
Fehlt der Zusatz sind die Tracks automatisch frei und es findet keine Vergütung statt (Selbstverschulden). b.z.w der Gema.

Das ist auch völlig mit dem Urhebergesetz vereinbar, denn der Urheber darf entscheiden was mit seinen Werken passiert!

Jedoch, entscheiden muss man sich am Anfang. Danach kann eine andere Lizensierung nicht mehr möglich sein!
Ein Musikstück, das mit dem Zusatz [Lizenz] versehen ist kann nachträglich nicht mehr für die Verwertung bestimmt werden.
Ein Musikstück mit dem dem Zusatz --Verwertungspflichtig-- kann ebenfalls nachträglich nicht mehr mit dem Zusatz [Lizenz] versehen werden.

Das kann Rechtssicherheit bei Veranstaltern und Coverbands und Rechteinhabern bringen.
Somit entfällt auch die sog. GEMA-Vermutung!
Werden auf Veranstaltungen nur freie Stücke gespielt muss die GEMA nicht im Vorfeld informiert werden.

Wird auf Veranstaltungen Gemapflichtige Musik gespielt soll wie bisher eine Playlist eingereicht werden und es besteht weiterhin eine Meldepflicht der Veranstaltung.
Auf dieser Playlist müssen dann aber nur Stücke stehen, die unter einer Verwertungspflicht fallen.
Stücke, die den Zusatz [Lizenz] tragen brauchen nicht mit auf die Playlist. Ebenso freie Musik von Nichtmitgliedern, oder Musik von Mitgliedern die den Zusatz [Lizenz] trägt ist von der Meldepflicht befreit.
Das spart Kosten bei der Verwaltungsarbeit und schafft Transparenz auf beiden Seiten!

Für Tonträger die ausschliesslich mit Titeln verwertungspflichtiger Musik gepresst werden sollen, kann die Praxis so weiterlaufen.
Sind auf diesen Tonträgern Titel mit dem Zusatz [Lizenz] versehen bekommt der Schaffende keine Vergütung von der GEMA für diese Titel, wenn sie öffentlich gespielt werden.
(Es besteht dann ja auch keine Meldepflicht seitens der Veranstalter mehr)
Sollen auf dem Tonträger nur Titel mit dem Zusatz [Lizenz], kann er ohne Freistellung gepresst werden!
Spielt der Künstler auf Veranstaltungen seine eigene Musik, die mit dem Zusatz [Lizenz] gekennzeichnet ist, muss er diese Titel auch nicht mehr melden.
Er bekommt dann aber auch keine Vergütung seitens der GEMA.

Für freie Musiker kann auch eine Öffnung seitens der GEMA bestehen.
Freie Musiker können sich entscheiden unter welcher Lizenz sie veröffentlichen wollen.
Sie sollen/müssen dann bei ihren Songs die [Lizenz] oder --Verwertungspflichtig/NMG-- (NMG=Nichtmitglied) durch die Gema kennzeichnen. (im Internetzeitalter kriegt das auch jeder Schaffende mit)!

Und vorrausgesetzt das freie Mukker diesen Quatsch mitmachen wollen ;-)


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 173 Themen und 1605 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de